Archiv der Kategorie 'CYBERPUNK'

Es ist Deutschland Punkrock hier!


Katzen gegen Antisemitismus

Weißte bescheid?!

cyberpunk

Am Freitag, 15.10.2010 im JuzI Göttingen: KAPUT KRAUTS und MAD MINORITY

Freitag gibt’s endlich wieder ein richtiges Highlight im JuzI. Kaput Krauts und Mad Minority bitten zum Tanz.

Kaput Krauts und Mad Minority im JuzI Göttingen am 15.10.2010

Gerüchten zufolge, soll von dem Konzert ein Video aufgenommen werden. Vergesst also nicht Eure Masken einzupacken.

Gude Laune!
cyberpunk

In der Ruhe liegt die Kraft

Ruhig ist’s hier geworden. Ich bin nicht etwa zu Gesichtsbuch abgewandert, wie Mister Dorfdisco und Co. , sondern arbeite derzeit an meinem neuen Blog, an einer sicheren VPN-Connection, anonymen Hosting und lese so viel wie nie zuvor. Dinge wie „IP-Leaks verhindern“ o.ä. , sind zwingend notwendig, denn was nützt einem der tollste VPN, wenn die IP über IPv6 oder Java oder, oder geleakt wird, nicht wahr? Dann wäre da noch die Sache mit dem ReTweet-Bot für ein subversives Twittern in Göttingen and so on. Zudem wird es eine aktuelle Datenbank mit Terminen aus Göttingen geben. Die GöDru und Co. sollen endlich auch für PDF-Menschen zugänglich sein und auch sonst muss hier in Göttingen Wind ins Web kommen.

Hacker at work

Let‘z fetz, let‘z netz!
cyberpunk

Danke!

Deutschlands WM-AUS 2010

Skandal! Man hat auf mich geschossen und mein iPhone konnte mich nicht schützen!

So, der iPhone-Wahn ist im vollem Gange und jeder anständige Blog sollte dieser Tage mindestens einmal das Wort „iPhone“ in der Überschrift haben, um PageViews zu generieren.

Ich werde hier aber nicht über so langweiligen Scheiß schreiben, wie z.B. den massiven Empfangsproblemen, die das neue iPhone 4 hat und bestimmt auch nicht über die Displays, die scheinbar massenhaft mit Fehlern ausgeliefert wurden, noch darüber, dass man es besser nicht fallen lassen sollte und schon gar nicht werde ich davon schreiben, wie toll oder beschissen es eigentlich ist.

Im Netz tauchen immer mehr Videos auf, in denen möglichst teure Elektroartikel (gerne auch von Apple) auf möglichst spektakuläre Art und Weise zerstört werden. Ebenso wie diese sog. Unboxing-Videos, darf man wohl auch diese Zerstörungsvideos zum Genre Geek-Porn zählen. Die Videos werden immer professioneller und es werden keine Kosten gescheut. Aber seht selbst:

Während arme Punker-Schlucker wie ich, viel Kleingeld schnorren müssen, um sich so einen heißen Scheiß kaufen zu können, machen Andere eben so etwas. Wirtschaftskrise? Pah! Spätrömische Dekadenz, so weit das Auge reicht! Willkommen im Konsumhimmel… oder doch Konsumhölle?

cyberpunk

Mark Medlock is‘ ’ne schwule Hete und die Arbeitslosenzahlen sind gesunken!

Die Tagesschau verkündet: Zahl der Arbeitslosen sinkt im Juni um 88.000 – toll… und in China fällt die berühmte Sojasoße vom Tisch. Wen interessieren eigtl. die Arbeitslosenzahlen? Sind sie als Signal zu verstehen, wie sehr man sich von der Arbeitslosikeit bedroht fühlen muss? Sind sie ein Indikator dafür wie gut es diesem wundervollen Land wirtschaftlich geht? Sind sie der Grund für wildeste Stammtisch-Diskussionen, sobald die Arbeitslosenzahlen wieder steigen und man sich in Hermanns „Dorfkrug“ wieder einen Führer wünscht, der das Heft in die Hand nimmt und die Autobahnen auf 20 Spuren ausbauen lässt? Stimmen die Zahlen überhaupt? Und falls nein, wer beschwert sich? Wer kontrolliert das? Und wer _VERFLUCHT NOCHMAL_ denkt an die Kinder? Und nochmal: Wen interessiert das eigentlich? Skandal!

Und jetzt zum aufregenden Part in der Überschrift, bei dem es Dir, lieber Leser / liebe Leserin sicher schon in den Fingern juckt, um endlich was in die Kommentarspalte klatschen zu können: Ja, Mark Medlock ist eine schwule Hete! Warum? Einerseits scheut der Gute sich nicht, der Arschmade Oliver Pocher vor Millionen die Meinung zu dessen „scheiß Schwulen-Witzen“ zu geigen (ab 1:30), andererseits ist es ihm aber nicht zu wider, mit Mehrzad Marashi so ein Video zu drehen, in dem er den heterosexuellen Oberchecker mimt, der den ganzen Tag nur weibliche Models flach legt. Oder interpretiere ich das nur falsch? Na ja, das er vermutlich auf ein ähnliches Niveau wie Pocher rutscht, ist ihm sicher nicht klar. Er verkauft sich für ein Video, in dem halbnackte Frauen präsentiert werden, die beim Hetero-Mann typischerweise die prämotorischen Hirnareale aktivieren lassen. Eben jene prämotorischen Hirnareale, die, laut diesem Artikel, bei Männern kurz vor der Benutzung von Werkzeugen aktiviert werden. Dürfen die das? – ähm, darf der das?

Mark Medlock ist 'ne Hete!

Na klar: Bloß weil er ausschließlich mit halbnackten Frauen auf ’nem Schnellboot in der Karibik ein wenig herum turtelt und angehimmelt wird, ist er sicher nicht zwangsläufig als Hete zu sehen (mach‘ ich aber). Glücklicherweise ist es ja auch nicht so, dass er alle paar Szenen seinen Schwengel raus holt und sich irgendwie an den Frauen verlustiert, trotzdem bin ich jetzt irgendwie bi-neugierig – ähm, verwirrt. Lehne ich mich zu weit aus dem Fenster, wenn ich einem homosexuellen Menschen sofort politisches Interesse an „der eigenen Sache“ unterstelle? Vermutlich. Wenn man es genau nimmt, ganz schön kontraproduktiv als bekennender Homosexueller so ein Video zu drehen. Und zack, da dudelt dieser Coversong auch schon wieder auf dem Klingelton- / Nacktscanner-Werbesender VIVA. Und meine Kritik zielt bewusst auf Mister Medlock ab und nicht auf das Video – das kann ja jeder und ist mir auch ehrlich gesagt zu doof, denn dann kann ich mir auch gleich eine Kugel in den Kopf jagen, wenn mich so ein Video nun sonderlich schockieren würde – klar Kritik wäre angebracht… aber nicht jetzt, nicht hier und nicht von mir. Schnell was Besseres gucken. Z.B. das hier:

‚n Hund im Büroooooo!
cyberpunk

„Es müsste immer Musik da sein…“




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: