Von Online-Kommunisten über „Boykott Israel“ zum Anti-Deutschen Faschisten

Und noch einer aus der Fundgrube der unveröffentlichten Texte (der wirklich letzte Beitrag von mir in diesem Blog):

Soeben habe ich auf Telepolis vom „Braunbuch“ gelesen und wollte dazu ein wenig recherchieren. Was eignet sich dafür besser als Google.cn? Eben – Google.de – und schwupps, lande ich auf einer Seite, die mir noch in gruseliger Erinnerung ist – Kommunisten-Online. Im grandiosen Stil der 90er Jahre (JuzI.de & Goest.de lassen grüßen), wirkt diese WebFront auf mich wie eine Mischung aus Kampf und Krampf, jede Menge Glorifizierung, militärischem Gehabe, Volk hier, Volk da, Arbeiter hier & Arbeiter da. Tja, und während die DDR als antifaschistisch bezeichnet wird, ruft man nebenbei zum Boykott von Waren aus Israel auf (kommt mir bekannt vor) und verlinkt nebenbei auch noch – vermutlich der peinlichen Vollständigkeit halber – diesen grandios-peinlichen Anti-Anti-Deutschen Song (Die Bandbreite). Ich habe erst einmal grundsätzlich ein Problem damit, mich mit irgendeinem Staat auf dieser Welt zu identifizieren solidarisieren, aber das scheint langsam aus der Mode zu kommen… na ja, was man auf dieser Homepage sonst noch lesen kann, stinkt so unglaublich nach dogmatischem Ideologie-Gerülpse, dass ich von Klick zu Klick dem Kotzen näher komme.

Der Anti-Deutsche (Schall und Rauch / Infokrieg):

Anti-Deutsche Welle:

Share and Enjoy:
  • Facebook
  • Twitter
  • studiVZ meinVZ schülerVZ
  • del.icio.us
  • email




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: