Archiv für Mai 2010

Google Latitude: Immer wissen, wo der Bär steppt!

Kein verräterisches Anrufen mehr. Keine nervige SMS tippen. Keinen Riot mehr verpassen. Google Latitude macht es möglich! Es ist ganz einfach: Du schickst Deinen Kontakten vom Handy/PC eine „Google Latitude“-Einladung und nehmen Deine Loide die Einladung an, siehst Du auf Google Maps, wo sie sich befinden (vorausgesetzt, die nutzen das App auch…).

Wenn also meine Bezugsgruppe also mal wieder nicht auffindbar ist, checke ich einfach per Google Latitude, wo sich der Mob bewegt und wo sich’s lohnt ’nen Abstecher zu machen. Das Google – und wer weiß, wer noch alles… *running gag* – ganz nebenbei auch noch erfährt, durch welche Straßen ich um welche Uhrzeit getingelt bin, steht dann natürlich auf der Rückseite des selben Blatts.

Der Spaß sieht dann in etwa so aus:

Google


PRIVACY TIPS!

Langeweile in San Francisco? :)

HAPPY STALKING!
cyberpunk

Facebook sucks, aber der Bekanntenkreis mitunter noch mehr

Das Geheule ist groß: Facebook, Google und Co. sammeln Daten ohne Ende. Was ist aber mit den Usern, die diesen Unternehmen die Daten von sich und von Bekannten freiwillig zur Verfügung stellen? Da meldet sich ein guter Freund von mir bei Facebook an und lädt – weil es ja so mega praktisch ist – sein komplettes Adressbuch von Outlook in seinen Facebook-Account. Nun hat Facebook nicht nur meine E-Mail-Adresse, sondern _alle_ Daten, die mein guter Freund zu meiner Person in seinem Outlook-Adressbuch gespeichert hat. Ohne das ich etwas damit zu tun habe, ohne mein Wissen, landen aufgrund der Dusseligkeit meines guten Freundes meine Daten bei Facebook (wer weiß, wo noch…). Bei solchen Aussichten muss man sich heute wohl verdammt gut überlegen, wem man noch eine E-Mail schreibt. Es wird höchste Zeit, dass innerhalb des Bekanntenkreises eine ernsthafte Sensibilisierung stattfindet und untereinander klar sein muss, dass man nicht nur Verantwortung für seine eigene Daten übernehmen muss, sondern auch die des guten Freundes oder der guten Freundin.

Das Ganze ist mir nicht passiert. Es könnte sich aber genau so abspielen und das stinkt mir gewaltig!

cyberpunk

THE COMING INSURRECTION: Das Buch kann jetzt online gelesen werden!

Da „Spiegel Online“, „Der Freitag“ & „Perlentaucher“ diesen Blog verlinkt haben und das Interesse an diesem Buch doch sehr hoch zu sein scheint, könnt Ihr es nun auch sofort online lesen, ohne es kaufen oder herunterladen zu müssen.

ACHTUNG: Ich habe es zwar geschafft alle Seiten zu drehen, so dass man sie anständig lesen kann, jedoch handelt es sich um die Druckversion und dementsprechend sind die Seiten nicht in gewohnter Reihenfolge – nicht schlimm, Ihr kapiert das System schon. ;)

AUF DIE ANIMATION KLICKEN!

Download-Mirror @ Rapidshare.com
[gedrehte Version, wie oben in der Animation]

 

Download-Mirror @ Rapidshare.com
[Druck-Version]


 

Heute ist ja gut was los hier – wenn das mal nicht nach hinten losgeht… ei, ei, ei:

1. google.com (166)
2. spiegel.de (150)
3. oireszene.blogsport.de (15)
4. freitag.de (71)
5. perlentaucher.de (406)
6. youtube.com (3)
7. oireszene.blogsport.de (76)

cyberpunk

Raus auf die Straße: Jugend zwischen Protest und Randale

Raus auf die Straße! – Jugend zwischen Protest und Randale Teil 1 von 21

Ich poste natürlich nicht alle 21 Teile dieser 3,5-stündigen Doku. Ihr wisst ja, wie das funktioniert. Gut gefällt mir Schorsch Kamerum (Goldene Zitronen) mit seinen Aussagen. Überrascht hat mich von Hans Peter von Scooter. Nun ja, jedenfalls ein nettes Mash-Up von Spiegel TV, wo sich jeder so seine Rosinen raus picken kann.

Wer einen Rapidshare, Megaupload oder Storage-Account hat, kann sich die Doku auch hier saugen.

Gute Unterhaltung, Ihr Fernsehsesseldemonstranten!
cyberpunk

Termine in Göttingen für Ende Mai 2010

Das Dorf scheint so langsam aus dem Winterschlaf zu erwachen. Hier nun die Endspurt-Termine im Monat der Befreiung.

Work sucks - let's go party!


 

TERMINE

Freitag, 21.05.2010
JuzI | 19 Uhr | Zusammen Klasse Kämpfen!
Die FAU Berlin diskutiert mit GenossInnen von der CNT-PTT (Frankreich) über Verbote von
anarcho – syndikalistischen Gewerkschaften in Deutschland und Frankreich.

Freitag, 21.05.2010
JuzI | 23 Uhr | AG „Ausgehen statt arbeiten“
Ballsaal: dachgeschoss (ak tanzpädagogik), klatsch (ak tanzpädagogik), papa lachs und psylipp (VJ)
Bar: moeve (and spezial guests)
Lounge: chillout-electro

Freitag, 28.05.2010
Junges Theater | 20 Uhr | Fire and Flames/Antifa Festival Teil 1:
Bands: Los Fastidios (Anm. d. Red.: *gähn*), Class War Kids, Feine Sahne Fischfilet, Estrapito Banditos

Freitag, 28.05.2010
JuzI | 23 Uhr | Antira-Soliparty

Samstag, 29.05.2010
Gänseliesel | 14 Uhr | Antifaschistische Stadtralley – Unser Hund bellt da wo wir wollen!

Samstag, 29.05.2010
Junges Theater/20 Uhr: Fire and Flames/Antifa Festival Teil 2:
Bands: Irie Revoltes, Opcio K 95, From the Depth, Two Strikes

don‘t tag the bases you make party, capiche?!
cyberpunk

Tschüssikowski Hansa Rostock!

Herzlichen Dank, Ingolstadt!

Fuck Hansa Rostock - Abstieg 2010

cyberpunk

Haste mal ‚n Gold-Barren?

Alle Welt redet von Finanzkrise und wer seine Schäfchen ins Trockene bringen will, der flüchtet derzeit gerne in Gold. Insofern ist der Gold-Automat, den Sky News in Abu Dhabi gesichtet hat, eine konsequente Reaktion auf den Stand der Dinge.

Konkret steht das gute Stück im Emirates Palace Hotel in Abu Dhabi. Es spuckt 10 Gramm leichte Barren von 24-karätigem Gold aus. Auf Wunsch versieht der Automat die winzigen Barren auch noch mit einer individuellen Gravur. Auf die Frage “Haben Sie etwas Wechselgold für mich?” muss man in Abu Dhabi also künftig die Antwort nicht mehr schuldig bleiben.

(via)

cyberpunk




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: