Archiv für November 2009

Das Erfolgsrezept: Militanz, Pop und Bürgernähe

Militanz? – „…Wiiiir erreichen aaaaalles was wir wooooollen mit Gewaaaalt…“
Pop? – „…Pomade auf‘m Kopf und in der Hose…“
Bürgernähe? – „…Dann hast Du mich noch mal um Kleingeld angeschnorrt…“

Antifa- und UnterstützerInnen-Szene

Neues Deutschland attestiert der „Göttinger Antifa- und Unterstützerszene“, dass sie sich mit „ihrem seltsamen Stil-Mix aus Militanz, Pop und Bürgernähe“, fest in der Stadt verankert habe. Eigentlich geht es aber darum, dass die Bullen Patrick Humke (wieder einmal) ans Bein pinkeln wollen. Die angebliche Widerstands-Handlung von Patrick Humke ist auf diesem Video ab Minute 2:07 jedoch nicht zu sehen, jedoch aber die Gewaltbereitschaft der Bullen und so wird auch dieses Verfahren vermutlich nur eine Verschwendung von Steuergelder
*MitErhobenemZeigefingerWildUmherFuchtelWieErBeiSekunde11*.

1/3 Heizöl, 2/3 RedBull
cyberpunk

Gruppe Gegenstrom: Veranstaltungsreihe „Know Your Enemy“ in Göttingen (Dezember 2009)

Dienstag 01.12.2009: Versteckspiel / ‚Autonome Nationalisten‘ – Nazi-Codes und Lifestyle / Das neue Phänomen der ‚AN‘ | 19 Uhr DGB – Haus

Donnerstag 10.12.2009: Rückenwind für die nationale Opposition? – Die aktuelle Neonaziszene in Südniedersachsen | 20 Uhr Theaterkeller

Dienstag 15.12.2009: Ach du lieber Gott! – Christlicher Fundamentalismus und das Comeback der Religion | 20 Uhr JuzI

Mehr Infos: Gruppe Gegenstrom (Göttingen)

Veranstaltungen:

Versteckspiel / ‚Autonome Nationalisten‘ – Nazi-Codes und Lifestyle / Das neue Phänomen der ‚AN‘ | Dienstag 01.12.2009 | 19 Uhr DGB – Haus
Der Vortrag beleuchtet die Codes und Symbole rechter Jugendlicher und ihren Zusammenhang mit einem Lifestyle, zu dem auch bestimmte Markenkleidung gehört.
Im zweiten Teil wird es dann um das relativ junge Phänomen der ‚Autonomen Nationalisten‘ gehen, welche spätestens seit dem Neonazi-Aufmarsch 1. Mai 2008 in Hamburg, durch gewalttätige Übergriffe in größere mediale Erscheinung getreten sind. ‚Autonome Nationalisten‘ zeichnen sich durch eine Übernahme des Kleidungsstils und der Aktionsformen der linksradikalen Szene aus.
Es wird aufgezeigt, woher sie kommen, wer sie sind und worin ihre Gefährlichkeit besteht.
Zu Gast: Ein Referent des Antifaschistischen Pressearchiv und Bildungszentrum Berlin (APABIZ)

Rückenwind für die nationale Opposition? – Die aktuelle Neonaziszene in Südniedersachsen | Donnerstag 10.12.2009 | 20 Uhr Theaterkeller
Nach dem Austritt bekannter Partei-Funktionäre aus der NPD im Jahr 2004 tritt die extreme Rechte in Göttingen nur noch selten offen auf. Auch Nazidemonstrationen und -kundgebungen sind in Südniedersachsen seit 2006 ausgeblieben. Doch vor allem im Göttinger Umland organisierte sich die extreme Rechte neu. Sie kann dabei auf ein Netzwerk aus Versänden, Läden und fest in der Szene verankerte Größen in der Region bauen. Allein ein genauerer Blick auf den Personenkreis, der in die Geschehnisse um die Table-Dance Bar ‚Strip‘ im November 2008 beteiligt war, zeigt eine heterogene Szene, die sich aber in ihrer menschenverachtenden Ideologie einig ist.
Der Vortrag setzt sich mit den jüngsten Vorkommnissen in Südniedersachsen auseinander, beleuchtet die aktuellen Akteur_innen der extremen Rechten und fragt nach der momentanen Organisierung und Vernetzung der regionalen Szene.
Zu Gast: Kai Budler, Journalist

Ach du lieber Gott! – Christlicher Fundamentalismus und das Comeback der Religion | Dienstag 15.12.2009 | 20 Uhr JuzI
Ihre weltliche Herrschaft hat die Religion glücklicherweise weitgehend eingebüßt. Die Kanzlerin wird vom Bundestag gewählt und nicht mehr vom Papst eingesetzt und die Welt wird heute jeden Abend von Galileo auf Pro7 erklärt, nicht mehr Sonntag morgens von der Kanzel herab.
Gänzlich von Wissenschaft entzaubert will sie jedoch einfach nicht verschwinden. Die Religion scheint in der westlichen Welt zur Privatsache geworden zu sein, jede_r kann mit sich selbst ausmachen an was und wen geglaubt wird. Über diese Hintertür jedoch hält Religion wieder Einzug ins Öffentliche und beweist, dass sie alles andere als erledigt ist.
Es sind gerade die radikalen Christen, vor allem die Evangelikalen die seit Jahren Zulauf haben und trotz (oder gerade wegen) ihres Hasses auf Schwule und Lesben, trotz ihres Antisemitismus und Rassismus, trotz ihrer repressiven Sexualmoral und militanten, sexistischen Ablehnung von Abtreibung von den beiden großen Kirchen hoffiert werden wo es nur geht.
In dem Vortrag soll vor allem der Frage nachgegangen werden, wie sich Religion in der bürgerlichen Gesellschaft nicht nur transformiert und erhält sondern auch ein Comeback feiert. Daneben wollen wir einige der widerlichsten Erscheinungen des christlichen Fundamentalismus in der Region vorstellen und aufzeigen wie und wo sie ihr Unwesen treiben.
Die Referenten:Patsy und Fred

Kaput Krauts, Inner Conflict, R.S.O: JuzI Göttingen (Samstag, 21.11.)

Da brauche ich ja nicht viel zu schreiben, gell? In der Hoffnung, dass Kaput Krauts recht lange spielen und SKA noch immer suckt – wir sehen uns!

Kaput Krauts

doors: 9:00 pm
start: 10:00 pm
revolution: 1:00 am

Webseiten der Bands:
Inner Conflict
R.S.O.
Kaput Krauts

„…denn das Gericht ist auch nicht mehr das Jüngste, aber ziemlich nah dran, wenn es kommt!“
cyberpunk

NOFX: Cokie The Clown – Video und CD online!

Juhu!

Das aktuelle NOFX-Release „Cokie The Clown“, welches 5 Songs beinhaltet, ist online und kann HIER (Rapidshare.com) heruntergeladen werden. Und als kleines Schmankerl noch das offizielle Video von „Cokie The Clown“, in dem auch der Sänger von Rise Against, Tim McIlrath, sein Fett weg bekommt.

cyberpunk

Website und E-Mail-Account vom Holocaust-Leugner David Irving gehackt

Hacker haben die Website und den AOL-eMail-Account des britischen Schriftsteller David Irving gehackt. Der als Holocaust-Leugner bekannt gewordene Historiker musste daraufhin mehrere Stationen seiner Lesereise in den USA absagen.

Die nach eigener Beschreibung „antifaschistischen Hacker“ posteten Irvings E-Mails und Zugangsdaten für seine Website und seinen eMail-Account bei AOL auf Wikileaks. Dort veröffentlichten sie auch die eMail-Adressen und weitere persönliche Informationen – wie Namen, Telefonnummern und Anschriften – von Leuten, die auf Irvings Webseiten Spenden eingezahlt oder Bücher und Karten für seine Auftritte gekauft hatten.

Irvings Website ist bereits seit Freitag nicht zu erreichen. Gegenüber Wired: Threat Level erklärte er, die Behebung des Schadens könne einige Tage in Anspruch nehmen, weil sein Internetanbieter am Tag des Hacks mit Reparaturarbeiten begonnen habe, die sieben Tage dauern sollen und Irving den Zugang zu seinem Account erschweren.

„Wir haben auf jeden Fall ein vollständiges Backup“, schreibt er. „Die Hälfte der Dateien [welche die Hacker] gepostet haben waren bereits auf der Website öffentlich erhältlich, wie das „Radical’s Diary“ [“Tagebuch eines Radikalen“]. Andere Einträge scheinen erfunden zu sein. Wir entschuldigen uns bei den vielen Leuten, die sich durch diese jugendlichen Cyber-Widerlinge eventuell gestört fühlen. Wir sind verblüfft, dass sie [die „jugenlichen Cyber-Widerlinge“] so verängstigt von der historischen Auseinandersetzung sind.“

Mit der „historischen Auseinandersetzung“ David Irvings haben allerdings noch andere als die Hacker Probleme. Deshalb werden die Orte seiner Auftritte im Vorfeld geheim gehalten, um zu verhindern, dass Gegner dort zu Protesten auftauchen. Unter den geleakten Dokumenten sind auch Gästelisten von geplanten Auftritten. Ticketbestellungen, die von Juden zu kommen scheinen, sind mit dem deutschen Wort „Achtung“ versehen. In den E-Mails wird diskutiert, wie man unwillkommene jüdische Gäste austricksen könnte – etwa, indem man sie zu einem falschen Veranstaltungsort schickt.

Auch die Besitzer der Räumlichkeiten, in den Irving auftritt, wissen häufig nicht, wen sie da beherbergen. Für einen Auftritt in New York am vergangenen Samstag hatte ein Unterstützer des Holocaustleugners unter dem Namen „Michael Singer“ die Räumlichkeiten der „Catholic Kolping Society of America“ angemietet. Der Ableger deutschen Kolpingwerkes sagte die Veranstaltung sofort ab, nachdem er infolge des Hacks über den zu erwartenden Gast informiert worden war.

David Irving begann seine Karriere als anerkannter Historiker und Experte für den 2. Weltkrieg. Allerdings stellte sich bald heraus, dass er historische Dokumente gefälscht hat, um unter anderem die Opferzahlen des Bombenangriffes auf Dresden größer darzustellen, als sie tatsächlich waren. In den letzten zwei Jahrzehnten ist Irving dadurch aufgefallen, dass er die Rolle von Auschwitz als Vernichtungslager leugnete. In Österreich wurde er dafür zu drei Jahren Haft verurteilt, 13 Monate davon musste er tatsächlich im Gefängnis verbringen.

Quelle: Wired: Threat Level

Spätzle & Gewalt: WIZO sind zurück!

Axel Kurth (Ex-WIZO, WIZO) schreibt:

Hallo!

Da simmer also wieder! Glaubt uns, das hätte von uns wirklich keiner gedacht, als wir unsere supergeile Abschiedstour mit Euch gefeiert haben, aber es ist tatsächlich wahr:

WIZO KOMMT ZURÜCK!

WIZO is back!

Und zwar mit einem fetten, absolut geilen, neuen Album im Anschlag, neuem Bassisten und einigen absoluten Kracherkonzerten auf coolen Festivals im kommenden Sommer!

Während Du das hier liest, stehen wir wahrscheinlich gerade im Studio und feilen an knapp 20 nagelneuen Songs. Die paar Glücklichen, die schon was davon hören durften, sind alle hellauf begeistert und schwer beeindruckt, hehe ! „Klingt sowas von nach WIZO, wie früher, nur viel druckvoller und irgendwie sogar erwachsener“, so z.B. TEX, unser Kumpel von den ROCK’N’ROLL STORMTROOPERS. Und wir haben unfassbar viel Spaß beim Spielen und Aufnehmen und können es kaum erwarten, Euch die neuen Knaller um die Ohren zu hauen! Die alten Hits werdet Ihr selbstverständlich auch zu hören kriegen, wenn wir live spielen – Steht WIZO drauf, ist auch WIZO drin, versprochen!

Jetzt zu unserem NEUEN!
Bitte heißt unseren neuen Bassisten herzlich willkommen: THORSTEN „KARACHOO“ SCHWÄMMLE – kommt aus unserer Nachbarstadt, ist ein alter Freund und Kupferstecher, hat in einigen geilen Bands gespielt, sieht gut aus, spielt und singt aber noch viel besser! Zusammen mit mir, dem alten HERRN KURTH, am Gesang und der Gitarre und meinem Freund und langgedientestem WIZO-Trommler, Arschkicker und Killersänger THOMAS GUHL, komplettiert Karachoo die musikalisch mit Abstand beste WIZO-Besetzung, die es je gab! Macht Euch auf einiges gefasst!

Seit genau einem Jahr proben wir jetzt miteinander, anfänglich nur sporadisch, mittlerweile wieder volles Programm. Die Entscheidung, nach unserer großmäuligen Abschiedstour noch mal als WIZO vor Eure Augen und Ohren zu treten ist uns wirklich nicht leicht gefallen, aber wir sind uns mittlerweile sicher, dass Ihr keinen Grund habt, beleidigt zu sein, wenn Ihr hört und seht, was hier abgeht!

Schon seit hier die ersten Gerüchte aufkamen, dass wir wieder proben, haben uns haufenweise Veranstalter mit Konzertanfragen bombardiert. Im Moment wollen sicher gehn, dass wir erstmal die coolsten und besten Festivals spielen, bei denen nicht nur genug Platz auch für all die unter Euch ist, die uns auf der ausverkauften Abschiedstour nicht sehen konnten, sondern auf denen auch alles sonst stimmt, andere Bands, Gelände, Preise, etc. Die ersten beiden bereits bestätigten Festivals, auf denen wir spielen werden, sind genau zwei solche coole Dinger:

23.Mai 2010 – RUHRPOTT RODEO, Hünxe/ Bottrop
http://www.ruhrpott-rodeo.de

4. September 2010 – SPIRIT FROM THE STREET/ Magdeburg
http://www.spirit-festival.com

Auf beiden Festivals spielen übrigens auch unsere alten Helden und Kumpels von SLIME! Das Konzert auf dem RUHRPOTT RODEO wird unser allererstes Konzert in der neuen Besetzung, das SPIRIT lag uns am Herzen, weil auf unserer Abschiedstour ausgerechnet in Magdeburg einiges schief lief und wir den Gig damals absagen mussten. Umso geiler, dort endlich wieder spielen zu können! Weitere Festivals im Sommer werden folgen.

Wenn alles gut läuft, gibt es auf der wizo.de demnächst neue Termine und auch bald mal was zu sehen und zu hören. Ist uns aber grade noch nicht so wichtig, weil wir unsere gesamte Power in die Aufnahmen vom neuen Album stecken. Falls es was neues gibt, kriegst DU natürlich sofort eine WIZOMAIL!

Bleib tapfer,
Axel/ WIZO

Mozilla Firefox: RSS-Feeds automatisch neu laden (aktualisieren lassen)

In Firefox besteht die Möglichkeit, sich RSS-Feeds als Lesezeichen anzulegen, wie z.B. der RSS-Feed meines Blogs. Dabei erhält man dann z.B. die letzten Nachrichten als Dropdown in den Firefox-Lesezeichen.

Diese Lesezeichen laden sich manchmal neu, manchmal aber auch nicht. In Firefox kann man aber eine generelle Einstellung vornehmen, die den Browser dazu anhält, in einem bestimmten Intervall die Feeds automatisch zu aktualisieren.

So geht’s:

Firefox - RSS-Feeds automatisch laden lassen

Erklärung:
1. In die URL-Zeile „about:config“ eingeben und mit Enter bestätigen (die darauf folgende Warnung von Firefox lesen und bestätigen)
2. In die Filter-Zeile „browser.bookmarks.livemark_refresh_seconds“ eingeben
3. Da es den Eintrag nicht gibt, machen wir nun einen Rechtsklick ins leere Fenster
4. Wir klicken auf „Neu“
5. Wir klicken auf „Integer“

Nun öffnet sich folgendes Fenster:
Firefox - RSS-Feeds automatisch laden lassen

Dort geben wir wieder den Befehl „browser.bookmarks.livemark_refresh_seconds“ ein und klicken auf „OK“. Danach öffnet sich ein weiteres Fenster:
Firefox - RSS-Feeds automatisch laden lassen
Hier geben wir einen Wert in Sekunden an. Bei einem Wert von „300″ werden alle RSS-Feeds, die Ihr in Eurem Firefox gespeichert habt, alle 5 Minuten automatisch neu geladen.

FERTIG!

Ein nützliches Feature, wie ich finde.
cyberpunk




Stoppt die Vorratsdatenspeicherung! Jetzt klicken & handeln!Willst du auch bei der Aktion teilnehmen? Hier findest du alle relevanten Infos und Materialien: